Donnerstag, 31. März 2011

Mobibag - Die Tüte für's Auto


Taschentücher, Bananenschalen, Papierchen, …
Aber wohin damit während der Fahrt ?!

Der Unrat wird also auf der Mittelkonsole, im Ablagefach in der Fahrertür, auf dem Beifahrersitz oder sonst wo vorübergehend abgelegt… 

Allerdings findet sich dann nie die Zeit, den Müll
mit aus dem Auto zu nehmen.
Erst wenn das Auto einer mobilen Abfalldeponie entspricht, ergreift man die Initiative um Krümel
und Papierchen aus sämtlichen Fächern und Schlitzen zu pulen.

DAS HAT NUN EIN ENDE!

Die Lösung heißt „MOBIBAG“!

Klein und handlich sorgt sie für große Sauberkeit: Die kompakte Tüte mit dem
patentierten Solo-Henkel-Design bietet mit ihrer enormen Aufnahmefähigkeit
die Lösung für alle Kleinabfälle, die im Auto anfallen.

Mein Fazit:


Ich und mein Freund neigen dazu, das das Auto zugemüllt wird und erst nach Wochen mal gesäubert wird. Daher finde ich Mobibag eine richtig spitzen Idee.
Das Auto und die Umwelt bleibt sauber.




Kommentare:

  1. das ist aber was für ganz Faule ^^ ne normale Plastiktüte täte es da wohl auch...oder am besten 2, eine für Papierzeugs und eine für Plastik, ach ja, die für Restmüll fehlt :)

    AntwortenLöschen
  2. sieht irgendwie komisch aus, wo im auto platziert ihr das, damit es euch nicht im weg ist? am schaltknüppel würds mich stören und fensterkurbel hab ich keine. ich hab nen großen kofferraum, da fährt auch immer ein großer müllsack mit, in den stopf ich dann wöchentlich alles rein und entsorgen ihn so... einmal im jahr :D. kann man das auch patentieren lassen? :D
    lg suse

    AntwortenLöschen
  3. Die Tüte hat ein Spezialdesign, so dass man es immer problemlos befüllen kann - auch vom Fahrer während der Fahrt. Das ist ein kleiner aber von der Handhabung riesiger Unterschied.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar ♥ Ich freue mich über jeden Einzelnen!

Kommentare mit Verlinkungen, Blog-Links oder ähnliches sind erlaubt.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...